Dinslakener Kobras zurück in der Regionalliga!
Dinslakener Kobras zurück in der Regionalliga!
Die Dinslakener Kobras starten in der Saison 2024/25 wieder in der Regionalliga und haben zusätzlich...
Kobras besetzen Trainerstelle der 1.Mannschaft
Kobras besetzen Trainerstelle der 1.Mannschaft
Max Piotrowski wird neuer Chefcoach der Dinslakener Kobras in der Regionalliga. Trainersuche für die...
Kobras verlängern mit Porsch und Bürgers
Kobras verlängern mit Porsch und Bürgers
Kevin Porsch und Sebastian Bürgers werden auch in der kommenden Saison für die Kobras auflaufen.

+++++ Wichtige Information +++++ Wichtige Information +++++ Wichtige Information +++++

Die ursprünglich für den 25.05.2024 geplante Jahreshauptversammlung verschiebt sich leider auf Mitte Juni!

Eine neue Einladung folgt in Kürze!

+++++ Wichtige Information +++++ Wichtige Information +++++ Wichtige Information +++++

 

Kaderveränderungen bei den Kobras

Kaderveränderungen bei den Kobras

Die Dinslakener Kobras sind bei ihren Bemühungen um weitere Spieler erfolgreich gewesen, müssen aber auch Abgänge verkraften.

So hat das MRT-Ergebnis vom Knie bei David Gorski eine niederschmetternde Diagnose hervorgebracht, die das sofortige Saisonaus für den Stürmer bedeutet. Die Kobras wünschen ihm einen guten Heilungsverlauf und hoffen, dass er spätestens in der nächsten Spielzeit wieder aufs Eis gehen kann.

Plötzlich und völlig unerwartet kam die Entscheidung von Stürmer Tom Goldmann, der nach der Partie in Bergkamen bekanntgab, seine Schlittschuhe in dieser Saison nicht mehr für die Kobras zu schnüren. Auch ihm wünschen die Giftschlangen nur das Beste auf seinem weiteren Weg.

Ein Musga kommt selten allein! Nachdem Maurice Musga den Kobras seine Unterstützung zusagte, kribbelte es wohl auch bei seinem 41-jährigen Bruder Benjamin wieder in den Händen und Füßen und er bat Jörg Böhme, ein paar Mal mittrainieren zu dürfen. Am Ende der Trainingseinheiten stand das Ja-Wort vom ebenfalls gebürtigen Dinslakener, der nun die Schlangenhaut überziehen wird. Von 2012 bis 2017 spielten die beiden Brüder schon einmal gemeinsam in einer Mannschaft – bei den Ratinger Ice Aliens. Jetzt gehen beide erneut gemeinsam auf Punktejagd, diesmal für ihren Heimatverein.

In Dinslaken geboren wurde auch Tom Dannöhl. Der 23-jährige Stürmer genoss während seiner Nachwuchszeit die Ausbildung der DEG, des KEV der Füchse Duisburg und der Moskitos Essen. Eine schwere Verletzung zwang Tom in der Spielzeit 2020/2021 mit dem Eishockey zu pausieren. Nun ist er aber wieder vollkommen wiederhergestellt und möchte bei den Kobras auf dem Eis wieder angreifen.

Mit der Verpflichtung von Florian Spelleken ist den Dinslakenern wohl der bisherige Königstransfer gelungen. Der 31-jährige Defensivspezialist und ebenfalls gebürtige Dinslakener kann auf 11 Jahre Oberliga-Erfahrung zugreifen und wird die Kobra-Verteidigung deutlich stabilisieren. Jetzt hat es Florian beruflich in seine Heimatstadt verschlagen und er wird für seine Dinslakener wieder die Schlittschuhe schnüren.

Ein weiterer Neuzugang kommt aus Grefrath. Mit dem 22-jährigen Bennet Schroll konnte Coach Böhme einen Stürmer von den Phoenix nach Dinslaken lotsen, den er persönlich aus dem Nachwuchsbereich kennt und davon überzeugt ist, dass er den Kobras weiterhelfen kann.

Davon abhängig, wie schnell die Formalitäten trotz des Feiertages in dieser Woche erledigt sind, kann Coach Böhme am Sonntag den ein oder anderen Neuzugang gegen die Zweitvertretung des Herner EV einplanen.

 

(Olav Hamann, Pressemeldung Dinslakener Kobras, 02.11.2023)